Vorbereitung Dritte

"Never change a running System!" - Frei nach diesem Motto stellt Weichensteller Wanninger die selbigen zur kommenden Saison 2020/2021.

Nach der sensationellen souveränen Meisterschaft in der abgelaufenen Runde, in welche man als Aufsteiger und somit Liganeuling gestartet war, hat die Ehinger Dritte für die kommende Spielzeit kein geringeres Ziel als die Titelverteidigung ausgegeben.

Um für diesen ambitionierten Vorsatz ausreichend gewappnet zu sein, versucht Coach Toni es grundsätzlich mit der ebenso intensiven Vorbereitung wie in den vergangenen Jahren. Wenn es aktuell auch selbstverständlich noch keine Trainingseinheiten in der Halle gibt und auch Zweikämpfe und Übungen in größeren Gruppen noch nicht auf der Agenda stehen, wird das Pensum bis zum Ende der Vorbereitung noch deutlich erhöht werden.

Ungeachtet der Tatsache, dass das verbandsübergreifende traditionelle Trainingsturnier in Schura dieses Jahr pandemiebedingt leider nicht stattfinden durfte und obwohl ein möglicher Starttermin der Saison aktuell noch in den Sternen steht, wird die erfahrene Truppe zu jedem Zeitpunkt bestens vorbereitet sein. Dies unterstreicht auch Mittelmann Frank Beising in Richtung Spielplaner: "Sagt uns einfach, wann und wo und wir werden wie gewohnt parat sein."

Personell wird Titeltrainer Toni weiterhin aus dem Vollen schöpfen können. Das Gros der Meister-Mannschaft ist erhalten geblieben, sodass er auch heuer mit einer gesunden Mischung aus jungen Wilden und routinierten Kräften auf Punktejagd gehen kann.

Weiterhin möchte die Dritte auch wieder als Sprungbrett für die Zweite bzw. Erste fungieren, auch wenn der Ligasprung durch den Südbadenliga-Aufstieg jetzt eine Klasse höher ausfällt.

Die Dritte freut sich bereits heute auf den Beginn der neuen Saison und setzt bis dahin alles daran, zum Start dann auf den Punkt fit zu sein.